Dokumentenpackliste

//Dokumentenpackliste
Dokumentenpackliste 2016-11-25T12:04:51+00:00

Diese Reisedokumente, Papiere und Checkkarten gehören in jedes Reisegepäck

Der deutsche Reisepass, Packliste für Dokumente und Papiere, Reisetipps

Die sicherlich wichtigste Rubrik einer jeden Packliste ist die der Reisedokumente, zu welchen wir hier auch weitere Papiere wie Notfallrufnummern, Bargeld oder Checkkarten (z.B. Kreditkarten) zählen. Wer vor seiner Abreise aus dem Heimatland, diese Dokumenten-Packliste gründlich durchcheckt, kann sich sicher sein, nichts wirklich Essentiellen zu vergessen. Für alle anderen Dinge empfehlen wir unsere Packliste für Weltreisende oder Urlauber.

Papiere, Dokumente und Checkkarten für deine Reise

  • ein gültiger Reisepass (eine Gültigkeit von mindestens 6 Monaten über den Endpunkt der Reise wird dringend empfohlen)
  • ein Impfpass mit allen für das Reiseziel notwendigen Impfnachweisen (Pflichtimpfungen)
  • ggf. eine Kopie der Bestätigung der Visa-Anträge (digital oder analog) für den Beweis einer Einreiseerlaubnis
  • sämtliche Flugtickets und Hotelvoucher (insbesondere letzteres ist idR. in digitaler Form vollkommen ausreichend)
  • eine Kreditkarte (eine Visa-Karte ohne Gebühren für weltweite Bargeldabhebungen)
  • zweite Kreditkarte oder EC-Karte als Ersatz für den Notfall
  • Bargeld (100 Euro als Notfallreserve reichen völlig aus, Fremdwährungen holt man sich zu den besten Umrechnungskursen in 99% der Fälle am ausländischen Geldautomaten mit seiner Kreditkarte)
  • deutscher Führerschein und internationaler Führerschein (Zweiter ist ohne Ersten nicht gültig)
  • Studentenausweis (für Studentenrabatte im Ausland empfiehlt sich eine internationale Studentenkarte wie die ISIC)
  • ein Dokument mit persönlichen Angaben, wichtigen Mitgliedsnummern und Kontaktdaten
    • Reisepassnummer
    • persönliche Angaben (Name, Alter, Blutgruppe, Allergien etc.)
    • wichtige Telefonnummern und Adressen (Hausarzt, Tropenarzt, Familie, Notfallkontakte, Notrufnummern der Reiseländer)
    • Versicherungsnummern (Auslandskrankenversicherung, Reiseversicherung etc.)
    • Mitgliedsnummern, Ticketnummer etc.
    • ggf. Bank- und Kreditkartennummern (verschlüsselt)
    • ggf. Pass- und Kennwörter (verschlüsselt)
  • Reiseführer, Land- und Startkarten, Wörterbücher sowie eine Kopie aller oben genannten Dokumente als digitale Version in der Dropbox oder auf einem USB-Stick
  • ggf. sonstige Ausweise / Führerscheine (z.B. Tauch- oder Segelschein)

Aufbewahrung der Dokumente – Sicherheit geht vor

Stress, zusätzliche Kosten, zeitaufwendige Behördengänge: Den Verlust von Reisedokumenten möchte niemand erleben. Für den Transport bzw. die Lagerung der wichtigsten Dokumente und Papiere sollten daher stets drei Sicherheitsregeln beachtet werden:

  1. digitale und analoge Sicherheitskopien: Fotografien oder Scanns aller wichtigen Reisepapiere dürfen als digitale Kopie in der Dropbox, per Mail oder auf einem portablen USB-Stick sowie als analoge Kopie in Papierform gerne doppelt gesichert werden. Abgesehen von Flügen, Check-Ins in Unterkünften oder Amtsbesuchen ist das Mitführen der Ausweisdokumente in Papierform auf Tagesausflügen oftmals ausreichend.
  2. sichere Aufbewahrung: Die Originale von Reisepass, Flugtickets und Co. verstaut man auf seiner Reise am besten in einer wasserdichten Dokumententasche (z.B. einem Drysack oder einem hochwertigen Plastikbeutel mit Zip-Verschluss), welche nur bei Bedarf mit sich geführt wird.
  3. sicheres Mitführen: Ob als Backpacker oder Pauschaltourist, an dem Mitführen der persönlichen Reiseunterlagen, Ausweisdokumente und Checkkarten kommt man auf Reisen nicht vorbei und die langfristige Lagerung im Hotelsafe (s. sichere Aufbewahrung) ist nur selten eine Option. Wer seine Reisedokumente am eigenen Körper sicher von A nach B bringen möchte, sollte dringend die Sicherheitstipps für Reisende beachten.

Schreibe einen Kommentar