Kofferpacken 2.0

//Kofferpacken 2.0
Kofferpacken 2.0 2016-11-25T12:04:51+00:00

„Kofferpacken für Dummies“ klingt irgendwie gemein, zumal Kofferpacken per se kein Hexenwerk ist und erst recht keine seitenlange Anleitung gebraucht. Wer seinen Koffer schnell und strukturiert packen möchte, der folgt am besten diesen sieben Grundregeln.

  1. Weniger ist mehr. Und eine sorgfältige Planung ist das A und O. Bevor man mit dem Packen beginnt, sollte man sich genau überlegen, was eigentlich mit soll. Eine gute Packliste ist daher Gold wert.
  2. Organisation innerhalb des Gepäcks erhält man am besten durch Stausäcke, Kompressionsbeutel oder ähnliches. Insbesondere bei häufigen Ein- und Auspacken überzeugen die kleinen, flexiblen „Schubladen“ schnell.
  3. Gepackt werden sollte immer „in Kategorien“, dass heißt Medikamente in eine Tüte (Stausack), Dokumente in eine andere.
  4. Für Rucksack-Reisende empfiehlt es sich schwerere Reisegepäckteile nach unten bzw. hinten, nahe am Rücken zu platzieren (Stichwort Tragekomfort).
  5. Täglich benötigte Dinge gehören möglichst weit nach oben bzw. vorne, damit auf diese direkt und ohne großes Wühlen zugegriffen werden kann.
  6. Zerbrechliche Gepäckstücke sollten stets mit ausreichend Schutz (z.B. einem Handtuch oder T-Shirt) verstaut werden.
  7. Musik, Bücher und andere Dokumente nimmt man, wenn möglich, am besten digital mit. E-Reader und Smartphone sind wahre Stauraumwunder.

Schreibe einen Kommentar